Die neue niederländische Zentrale der Ingenieurfirma Fluor befindet sich in einem nachhaltigen Gewerbegebiet im niederländischen Hoofddorp. Bei der Realisierung des Neubaus arbeitete das amerikanische Unternehmen in einem integrierten Design & Build-Konsortium, also ohne die herkömmliche Trennung in Entwurf und bautechnische Realisierung. Zielvorgabe war ein möglichst intelligentes Gebäude, das hohen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen genügt. Dass dieser Ansatz von Erfolg gekrönt war, belegt die Breeam-Zertifizierung für ‚excellent design‘.

Das Büro wurde nach Maßgabe der speziellen Fluor-Arbeitsweise gebaut. Das Unternehmen wünschte vor dem Hintergrund des von ihm weltweit praktizierten Standards bei den Büros größere Raumtiefen. Solche Raumtiefen sind in den Niederlanden wegen des mangelnden Tageslichteinfalls an den gegenüberliegenden Seiten eines Flurs nicht zulässig. Gelöst wurde dies mit einem großen, im Herzen des Gebäudes, zwischen beiden Flügeln gelegenen Atrium. Auf diese Weise fällt von beiden Seiten in ausreichendem Maße Tageslicht auf die Büroflächen.

Das Atrium ist der wichtigste Begegnungsraum des Gebäudes. Fluor-intern wird mit ausgesprochen großen internationalen Projektteams (900 Mitarbeiter) an komplexen Projekten gearbeitet. Diese einzelnen Teams begegnen einander nicht im Arbeitsalltag, dafür aber in dem geschmackvoll eingerichteten Raum des Atriums.

Bright Buildings wurde von der Baufirma Dura Vermeer für den Bau des Atriums hinzugezogen – ein gewölbtes Glasdach mit einer Fläche von 969 Quadratmetern. Mit den im eigenen Haus gefertigten Thermolux Excellent-Profilen wurde für die 30 Meter breite Glasdachkonstruktion eine nachhaltige Lösung entwickelt.

Dieses kalt gebogene Glasdach mit seiner Dreifachverglasung ist eine technische Meisterleistung und eine der ersten Anwendungen dieser Art in Europa. Das Projekt basiert auf einem 3D-Engineering nach dem BIM-Verfahren.

Weitere Merkmale:

  • kalt gebogene Dreifachverglasung auf rundgewalzten Stahlbögen
  • bewegliche Sonnenschutz-Screens
  • Wartungsbrücken an der Außen- und der Innenseite
  • der U-Wert der Dreifachverglasung beträgt 0,8 W/m2K.

Zeige wer du bist

Sehen wir uns an, wie Bright Buildings dein Geschäft in Schwung bringen kann.

Kontakte uns